12von12 im März 2023

von | Mrz 12, 2023 | Rückblicke und Zukunftsblicke | 0 Kommentare

Einmal im Monat nehme ich dich mit in Teile meines Alltags…

Heute ist ein aufregender Tag für mein großes Kind. Sie fliegt mit einigen Kindern aus ihrem Jahrgang nach Großbritannien. Ich lasse es mir nicht nehmen, sie zum Flughafen zu bringen:

#1 Ich bringe mein großes Kind zum Flughafen.

Es steht ein Coffee Morning für Eltern an, an dem ich teilnehme. Diese finden regelmäßig im Schuljahr statt, jahrgangsspezifisch in der Regel. Es ist eine offizielle Veranstaltung von der Schule, so dass auch Lehrerinnen und Lehrer anwesend sind. So kommen wir in einen lockeren Austausch:

#2 Heute ist ein Parent Coffee Morning in der Schule für eines meiner Kinder.

Die Kinder sind in der Schule, aber der Rest der Welt hat Wochenende… Nein, natürlich nicht der ganze Rest der Welt, aber viele, viele Länder, so auch Deutschland. Ich nutze die Gelegenheit meiner Tante persönlich zum Geburtstag zu gratulieren und ein wenig zu schnacken:

#3 Ich gratuliere meiner Tante zum Geburtstag.

Das war ganz schön früh heute Morgen. Ich habe die Möglichkeit mich hinzulegen und nutze sie. Ich bin sehr dankbar für dieses Privileg:

#4 Ich schlafe etwas nach.

Habe ich erwähnt, dass ich gerne und viel Kaffee trinke. Heute geht es nicht ohne:

#5 Ohne Kaffee geht es heute nicht.

Viel geht heute nicht mehr. Meine Energie ist nicht einmal auf Halbmast. So schaue ich tagsüber (JA! Ich darf das!) ein wenig, worauf ich Lust habe:

#6 Ich schaue „Ginny und Georgia“.

Ich habe mein Kind bereits abgeholt und wir spielen etwas. Er braucht das manchmal sehr:

#7 Spielen nach dem Abholen aus dem Kindergarten schafft Verbindung.

Ich räume dabei dann auch gerne mal ein wenig auf und finde meinen lang vermissten I pad Stift inmitten der Buntstifte:

#8 Ich habe meinen iPad-Stift wiedergefunden, bei den Bunstiften.

Viele Blüten sind hier im Winter nicht in unserem Garten, so dass ich an diesen Schönheiten hängengeblieben bin:

#9 Schönheiten in unserem Garten.

Kennst du das? Du weißt, es gibt etwas zu erledigen und eigentlich ist das auch nicht schwer, muss halt nur gemacht werden und dann…ist es kurz vor der Deadline. So auch hier. Es gibt zwei Mal im Schuljahr die Möglichkeit, Bücher aus Großbritannien zu bestellen und damit die Bücherei der Schule zu unterstützen. Ich fülle hier gerade die Buchbestellung aus und zähle das Geld, welches ich bereits vorab bezahlen muss:

#10 Immer auf den letzten Drücker – Buchbestellungen.

Die Zöpfe meiner Tochter müssen erneuert werden. Je nach Laune auf beiden Seiten, ist das eine heikle Situation, aber heute gings:

#11 Die müssen heute wieder raus.

Zum Abend hin merke ich, wie müde und geschafft ich bin. Diesmal ist es leider nicht die „normale“ Müdigkeit, die einen überfällt, wenn der Tag anstrengend war. Ich bin völlig im Eimer, habe mich wohl erkältet:

#12 Mist! Ich bin krank.

Ich freue mich, dass du bis hierher gelesen hast. Sei gerne wieder dabei beim nächsten Mal…

Wenn du noch mehr Einblicke haben möchtest, dann folge mir gerne auf Instagram oder abonniere meinen Newsletter.

Disclaimer: Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus meinem Tagesablauf. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Inhalte natürlich vorausgewählt wurden und kein ganzheitliches Bild darstellen.

 

Ich helfe deutschsprachigen Eltern, in die Umsetzung zu kommen und ihre Muttersprache ohne Zwang an ihre Kinder weiterzugeben.

 

Du willst mehr lesen? Dann schau mal hier!

12 von 12 im Februar 2024

12 von 12 im Februar 2024

Heute heißt es wieder „12 von 12“, der großartigen Blogparade von Draußen nur Kännchen. Einmal im Monat nehme ich dich mit in Teile meines Alltags... #1 Die Sonne geht auf. Es ist 5.54 Uhr 😭 #2 ...wenige Minuten später: Das ist ein Sonnenaufgang! #3 Rollläden...

Fun Facts über mich

Fun Facts über mich

Ich bin im Osten Deutschlands (DDR) geboren, als die Mauer noch stand. Ich habe 4 Kinder. Die Älteste und der Jüngste sind fast genau 9 Jahre auseinander. Mein Jüngster ist in Argentinien geboren worden. Ich habe noch im Studium geheiratet, aber unser erstes Kind kam...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert