12von12 im Februar 2023

von | Feb 12, 2023 | Rückblicke und Zukunftsblicke | 0 Kommentare

Einmal im Monat nehme ich dich mit in Teile meines Alltags…

Jeden Morgen, wenn der gemeine Wecker will, dass ich aufstehe, öffne ich die Fenster und sehe hinaus. Meist werde ich von schönstem Wetter begrüßt:

#1 Guten Morgen.

Der Morgen ist meist ein wenig hektisch. So viele Dinge müssen getan werden, bis die Kinder im Auto sitzen. Seit diesem Schuljahr bringt in der Regel mein Mann die Kinder in die Schule und fährt anschließend zur Arbeit. Das erleichtert mir den Morgen ungemein. Das fällt den Kindern nicht unbedingt leicht und daher muss ich winken, bis das Auto um die Ecke fährt:

#2 Ich muss immer winken, bis das Auto um die Kurve fährt.

Heute habe ich Lust eine Runde ums Haus zu gehen bevor ich mich an die Arbeit mache:

#3 Ich gehe eine Morgenrunde.

Im Rahmen der Internationalen Woche an der Schule, die mit einer großen Feier am Ende der Woche abschließt, lese ich in meiner Sprache (Deutsch) den Kindern vor. Ich habe das Buch „Der Wal, der immer mehr wollte“ von Rachel Bright ausgesucht:

#4 Es ist Internationale Woche in der Schule meiner Kinder. Ich lese auf Deutsch vor.

Eines meiner Kinder hat es momentan schwer mit der Trennung und wir hatten daher die Idee, ein Kuscheltier, welches mit Mama-Energie aufgeladen ist, könnte helfen. Ich habe heute, ein entsprechendes Kuscheltier besorgt:

#5 Ich besorge ein kleines Kuscheltier als emotionale Stütze für die Schule.

Nun bin ich schon mal on the road. Da nutze ich gerne die Gelegenheit, auswärts zu essen:

#6 Ich esse heute mal auswärts und finde Gefallen daran.

Ich habe mein jüngstes Kind nun bereits abgeholt und wir sind auf dem Weg nach Hause:

#7 Ich bin mit meinem jüngsten Kind inzwischen zu Hause.

Es ist so schön, mit Tieren aufzuwachsen. Wir werden bereits erwartet:

#8 Wir werden schon erwartet.

Es ist nun auch Zeit, die größeren Kinder, abzuholen. Ich bin also wieder im Auto:

#9 Los geht es wieder. Die Anderen sind nun auch fertig.

Ich habe mich entschlossen an einer kostenfreien Workshopserie von @she-preneur teilzunehmen. Diesen Workshop habe ich verpasst, kann ihn aber am Nachmittag nachschauen:

#10 Ich schaue einen Workshop von @she.preneur nach.

Die Kinder lieben es mit Farben und Pinseln zu malen. Papier weicht aber leider immer so schnell auf, so dass ich einen Milchkarton herausgekramt habe. (Wir sammeln die hin und wieder, auch für die Schule.) Aus diesem haben wir dann spontan sogar noch ein Auto basteln können. Das hat Spaß gemacht:

#11 Wir bauen ein Auto.

Auf dieses Abendessen habe ich mich schon gefreut:

#12 Zum Abendessen gibt es heute etwas ganz Feines, „Riceballs with soup“.

Ich freue mich, dass du bis hierher gelesen hast. Sei gerne wieder dabei im nächsten Monat…

Wenn du noch mehr Einblicke haben möchtest, dann folge mir gerne auf Instagram oder abonniere meinen Newsletter.

Disclaimer: Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus meinem Tagesablauf. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Inhalte natürlich vorausgewählt wurden und kein ganzheitliches Bild darstellen.

 

Ich helfe deutschsprachigen Eltern, in die Umsetzung zu kommen und ihre Muttersprache ohne Zwang an ihre Kinder weiterzugeben.

 

Du willst mehr lesen? Dann schau mal hier!

Kinderbücher, die sich lohnen

Kinderbücher, die sich lohnen

Manchmal kommen die Dinge einfach auf dich zu und DANN, greife zu. Greife nach ihnen, wenn es sich richtig anfühlt. Ulrike Kesse Genau so dachte ich beim Stöbern durchs Internet, als ich die längst beendete Blogparade "Meine Empfehlung für Kinderbücher, die Kinder...

12 von 12 im Februar 2024

12 von 12 im Februar 2024

Heute heißt es wieder „12 von 12“, der großartigen Blogparade von Draußen nur Kännchen. Einmal im Monat nehme ich dich mit in Teile meines Alltags... #1 Die Sonne geht auf. Es ist 5.54 Uhr 😭 #2 ...wenige Minuten später: Das ist ein Sonnenaufgang! #3 Rollläden...

Fun Facts über mich

Fun Facts über mich

Ich bin im Osten Deutschlands (DDR) geboren, als die Mauer noch stand. Ich habe 4 Kinder. Die Älteste und der Jüngste sind fast genau 9 Jahre auseinander. Mein Jüngster ist in Argentinien geboren worden. Ich habe noch im Studium geheiratet, aber unser erstes Kind kam...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert